Das ideale Papier für Ihre Flyer, Folder und Broschüren

In unserer Online Druckerei bieten wir für alle Drucksachen jeweils die optimale Papiersorte an. Bei einigen Produkten haben Sie jedoch eine größere Auswahl. Um Ihnen hier eine Entscheidungshilfe zu geben, gehen wir bei zwei dieser Papiersorten mehr ins Detail.

Für die Druckprodukte Broschüren & Magazine, Flyer und Karten und Folder haben Sie jeweils die Auswahl zwischen der Papiersorte „Bilderdruck matt“ und „Hochweiß Naturpapier“.

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen die wesentlichen Unterschiede:

  Bilderanteil Textanteil Oberfläche Haptik* Druckverdeldung inklusive
Bilderdruck matt Ideal auch bei hohem Anteil Ideal auch bei hohem Anteil behandelt, gestrichenes Papier Glatt, geschlossen Ja, Dispersionslack
Hochweiß Naturpapier   Ideal auch bei hohem Anteil unbehandelt, nicht gestrichenes Papier Griffiger Nein

* Haptik: den Tastsinn betreffend (Beschaffenheit der Oberfläche)

Beide Papiersorten sind holzfrei und PEFC zertifiziert (nachhaltige Waldbewirtschaftung).

Der Unterschied zwischen gestrichenem und ungestrichenem Papier

Gestrichenes Papier

Bei gestrichenen Papieren wird die Oberfläche mit einem sogenannten Strich (zumeist Kreide) veredelt und in Folge geglättet. Das Papier wird dadurch glatter und nimmt durch diese Behandlung Farbe besser auf. Aus diesem Grund ist auch ein feines Druckraster möglich, was mit einer höheren Detailwiedergabe und intensiveren und satten Farben einhergeht. Die meisten Flyer, Folder und Broschüren werden mit Bilderdruckpapier (matt) bestellt – also mit einem gestrichenen Papier.

Ungestrichenes Papier

Ungestrichenes Papier wird ohne Kreisestrich produziert. Dadurch ist es – im Vergleich – rauer, offenporiger und an der Oberfläche lassen sich in der Regel feine Fasern erkennen. Dieses Papier nimmt – durch die Beschaffenheit der Oberfläche – mehr Farbe auf. Das führt jedoch dazu, dass kein Druck mit einem allzu feinen Rastern möglich ist. Ein ungestrichenes Papier, auch Naturpapier genannt, wird zumeist bei Briefpapier, Kuverts, Notizblöcken und auch bei Visitenkarten verwendet. Das Papier ist bestempelbar und wiederbedruckbar.

Alle Papiersorten unserer Druckerei im Überblick.

Hilfestellung zur Papier-Grammatur

Das Papiergewicht (zugleich die Dicke des Papiers) wird bei Drucksachen in „Gramm pro Quadratmeter“ angegeben (g/m2). Zu leichtes Papier bei Flyern und Foldern (zum Beispiel unter 110 g/m2) kann als „billig“ oder zumindest schnelllebig auf die Betrachter wirken –  je dicker das Papier ist, desto hochweriger und dauerhaufter erscheint es.

Die nachfolgende Grafik hilft Ihnen bei der Auswahl Ihrer Papierstärke – wenn nicht, kontaktieren Sie uns bitte – gerne betraten wir Sie.

Hilfestellung bzw. Orientierungshilfe für Papier Grammaturen

Grafik 1. Orientierungshilfe für Papier Grammaturen

Weiter zur Online Druckerei

Eine Antwort auf Das ideale Papier für Ihre Flyer, Folder und Broschüren

  • Die Grafik zu Papier-Grammaturen ist wirklich eine Orientierungshilfe im Dschungel der Grammaturen. Vielen Dank für die knackige und leicht verständliche Zusammenfassung! Durch die Bezeichnungen kurzlebig, Beständigkeit und stabil kann man sich auch gut vorstellen wo Drucksachen einzuordnen sind, die nicht aufgelistet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + neun =